Sich für eine Nische bzw. einen Bereich zu entscheiden, ist ein Ratschlag, der leichter gesagt als getan ist.Wenn bei dir sowieso schon nicht so viele Kunden von alleine auf dich zukommen, fühlt es sich an, als würdest du gerade die wenigen ausschließen, die eigentlich an die Tür klopfen. Aus meiner Vergangenheit kann ich aber sagen, dass sobald ich mich ausschließlich auf Web Projekte und Design spezialisiert hatte, hat sich von da an auch alles für mich geändert.Meine Kommunikation wurde klarer, mein Funnel deutlicher, die Themen über die ich schreiben wollte, habe ich einfacher gefunden und auch die optimalen Kunden hatte ich viel deutlicher vor Augen.Ohne, dass ich mich auf diese Weise positioniert hätte, wäre es für mich sehr schwer geworden mehr als 100.000€ Umsatz im Jahr zu generieren oder hier über diesen Podcast mit dir zu sprechen. Ich hätte einfach keinen wirklichen Fokus und würde versuchen alle möglichen Kunden und Personen zu erreichen.Das ist der Grund, warum ich dir heute zeigen möchte, wie du dich von möglichen mehreren Dienstleistungen/Services lösen kannst und wie du deine Positionierung genauer definierst. So, dass du auch direkt deinen idealen Kunden ansprichst und dir damit den Grundstein schaffst, um dich von anderen abzuheben und auch mehr für deine Arbeit bezahlt zu bekommen.

Sich für eine Nische bzw. einen Bereich zu entscheiden, ist ein Ratschlag, der leichter gesagt als getan ist.Wenn bei dir sowieso schon nicht so viele Kunden von alleine auf dich zukommen, fühlt es sich an, als würdest du gerade die wenigen ausschließen, die eigentlich an die Tür klopfen. Aus meiner Vergangenheit kann ich aber sagen, dass sobald ich mich ausschließlich auf Web Projekte und Design spezialisiert hatte, hat sich von da an auch alles für mich geändert.Meine Kommunikation wurde klarer, mein Funnel deutlicher, die Themen über die ich schreiben wollte, habe ich einfacher gefunden und auch die optimalen Kunden hatte ich viel deutlicher vor Augen.Ohne, dass ich mich auf diese Weise positioniert hätte, wäre es für mich sehr schwer geworden mehr als 100.000€ Umsatz im Jahr zu generieren oder hier über diesen Podcast mit dir zu sprechen. Ich hätte einfach keinen wirklichen Fokus und würde versuchen alle möglichen Kunden und Personen zu erreichen.Das ist der Grund, warum ich dir heute zeigen möchte, wie du dich von möglichen mehreren Dienstleistungen/Services lösen kannst und wie du deine Positionierung genauer definierst. So, dass du auch direkt deinen idealen Kunden ansprichst und dir damit den Grundstein schaffst, um dich von anderen abzuheben und auch mehr für deine Arbeit bezahlt zu bekommen.

Deine Positionierung definieren (Kreativbranche)
  • Dieser Beitrag enthält eine Podcastfolge!

    Diese Kannst du direkt auf Patreon oder in einer Podcast App deiner Wahl anhören.

  • Dieser Beitrag enthält ein Video!

    Das Video wird dir auf Patreon freigeschalten.

Diesen Beitrag als Podcast hören