Einstieg in Value Based Pricing für Kreative | Lern-Serie

Einstieg in Value Based Pricing

Diese Sammlung enthält mehrere Beiträgen, die sich mit dem Thema Value Based Pricing für Webdesigner beschäftigen. Lerne die Vorteile und den Umgang deine Arbeit nach Wert bezahlt zu bekommen und nicht nach Stunden.

Um was geht es in diesem Lern-Modul

Eine wertebasierte Preisfindung heisst, du erhältst eine Bezahlung für dein Website-Projekt, basierend auf dem Wert, den dein Kunde mit der Website erhält. Kannst du deinem Kunden also mehr Wert mit einer Website liefern, desto höher ist auch der Teil, den du als Bezahlung bekommst. Diese Preisstrategie anzuwenden ist nicht einfach. Deshalb gebe ich dir in dieser Serie Erfahrungen von mir mit auf den Weg und wir schauen uns genauer die Unterschiede zwischen Kosten, Preis und Wert an.

Value Based Pricing für Webdesigner – so bin ich gestartetValue Based Pricing für Webdesigner – so bin ich gestartet

Value Based Pricing für Webdesigner – so bin ich gestartet

In diesem ersten Teil gehe ich nochmal genauer auf das Value Based Pricing Prinzip ein und wie es mich und meine Arbeit verändert hat.

VBP: Der Roboter, der Techniker und der Problemlöser – was bist du?VBP: Der Roboter, der Techniker und der Problemlöser – was bist du?

VBP: Der Roboter, der Techniker und der Problemlöser – was bist du?

Heute gibts eine passende Geschichte zum Thema Value Based Pricing, die ich im Newsletter von Jonathan Stark aufgeschnappt habe.

VBP: Wer definiert den Wert deiner Arbeit als Webdesigner?VBP: Wer definiert den Wert deiner Arbeit als Webdesigner?

VBP: Wer definiert den Wert deiner Arbeit als Webdesigner?

Eine wertebasierte Preisfindung heisst, du erhältst eine Bezahlung für dein Website-Projekt, basierend auf dem Wert, den dein Kunde mit der Website erhält.

VBP: Ist eine Website wertvoller, wenn sie schwer umzusetzen ist?VBP: Ist eine Website wertvoller, wenn sie schwer umzusetzen ist?

VBP: Ist eine Website wertvoller, wenn sie schwer umzusetzen ist?

Nur weil eine Website schwer umzusetzen ist, macht es sie nicht wertvoller für deine Kunden. Warum erkläre ich dir in dieser Folge zum Thema Value Based Pricing.

VBP: Webdesign Preis nicht nach Aufwand und Dauer sondern nach ZielenVBP: Webdesign Preis nicht nach Aufwand und Dauer sondern nach Zielen

VBP: Webdesign Preis nicht nach Aufwand und Dauer sondern nach Zielen

Wenn es um Value Based Pricing geht, ist der Preis losgelöst von dem Aufwand und insbesondere der Dauer eines Projekts. Deswegen erzähle ich dir heute mal von meiner Vorgehensweise, wie ich Webdesign Projekte handhabe.

VBP: Wann zahlt ein Webdesign Kunde mehr für eine Website?VBP: Wann zahlt ein Webdesign Kunde mehr für eine Website?

VBP: Wann zahlt ein Webdesign Kunde mehr für eine Website?

In dieser Folge schauen wir uns mal genauer die Unterschiede zwischen Kosten, Preis und Wert bei einem Webdesign Projekt an.

VBP: Die Formel für Wert übertragen auf dein Webdesign BusinessVBP: Die Formel für Wert übertragen auf dein Webdesign Business

VBP: Die Formel für Wert übertragen auf dein Webdesign Business

Bei Value Based Pricing gibt es nicht unbedingt eine Formel, die du während eines Kundengesprächs vorlegst und am Ende kommt ein Preis heraus. Oder doch?

VBP: Wie kann man Kunden den Wert ihrer Website erkennen lassen?VBP: Wie kann man Kunden den Wert ihrer Website erkennen lassen?

VBP: Wie kann man Kunden den Wert ihrer Website erkennen lassen?

Kann sich das Verständnis für den Mehrwert einer Webseite für den Kunden im ersten Gespräch verschieben? Welche Fragen muss man dafür stellen?